AGB

Geschäftsbedingungen (AGB)

Ihre Bestellungen wollen wir zu Ihrer vollsten Zufriedenheit ausführen. Deshalb ist es wichtig, dass Ihnen folgende Lieferbedingungen bekannt sind:

1.Allgemein

Sämtliche Leistungen werden nur aufgrund der jeweils gültigen Preisliste und Geschäftsbedingungen ausgeführt. Wortfokus verpflichtet sich, die von ihm angenommenen Tätigkeiten nach besten Kräften und unter Einsatz aller ihm zur Verfügung stehenden Mittel, Kenntnisse und Erfahrungen durchzuführen. Bestehende AGB des Kunden finden auf das Vertragsverhältnis zwischen uns und dem Kunden keine Anwendung. Dies gilt auch dann, wenn den AGB des Kunden nach deren Zusendung nicht ausdrücklich widersprochen wurde. Besondere Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Diese Bedingungen gelten für alle künftigen Aufträge, auch wenn im Einzelfall nicht ausdrücklich darauf hingewiesen wurde.

2.Datenschutz

Der Kunde und wir, sowie dessen Mitarbeiter und evtl. beauftragte Dritte, sind zur vertraulichen Behandlung sämtlicher Informationen verpflichtet; das Datenschutzgeheimnis im Sinne des BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) ist zu wahren.

3.Angebote und Preise

Unsere Preise sind freibleibend, sofern im individuellen Angebot nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt wird. Es gelten immer die im individuellen Angebot angeführten Preise. Alle angebotenen Serviceleistungen und Auftragserteilungen erfolgen nur verbindlich schriftlich per E-Mail oder per Briefpost. Telefonische Auftragserteilung ist ausgeschlossen. Jeder Auftrag bedarf zu seiner rechtlichen Wirksamkeit der schriftlichen Annahmebestätigung durch uns per E-Mail oder Briefpost. Erst sodann gilt der Auftrag als erteilt/angenommen.

4.Leistungsumfang

Unsere Leistungen erfolgen ausschließlich zur Unterstützung des Kunden in einem Vorhaben, das der Kunde in alleiniger Verantwortung durchführt. Wir übernehmen im Zusammenhang mit der Erbringung der Leistung keine Verantwortung für ein bestimmtes Ergebnis.

5.Termingebundene Aufträge/Auftragserfüllung/Lieferung/Erfüllungsort

Bei termingebundenen Aufträgen wird im Falle der Nichterfüllung z.B. durch höhere Gewalt oder durch Umstände, die wir nicht zu vertreten haben, keine Haftung übernommen. Termingebundene Aufträge gelten als erfüllt mit Übergabe an den Kunden am vereinbarten Termin-Tag oder früher. Alle anderen Aufträge gelten als erfüllt mit Übergabe des fertigen Auftrages an den Kunden. Die Lieferung der erfüllten Aufträge erfolgt durch uns entweder per Email oder per Post. Für das Auftreten jeglicher Verzögerung bei der Übermittlung infolge des Verschuldens Dritter (Post, sonstige Übermittlungsstellen) wird eine Haftung nicht übernommen.

6.Allgemeine Mitteilungspflicht des Kunden

Der Kunde hat sicherzustellen, dass alle erforderlichen Mitwirkungen und Informationen erbracht werden. Erbringt ein Kunde eine erforderliche Mitwirkungspflicht nicht, nicht rechtzeitig oder nicht im erforderlichen Umfang, so sind die hiermit daraus entstehenden Folgen vom Kunden zu tragen. Werden bestimmte Daten, Unterlagen, Termine, die für die vereinbarte Leistung wichtig sind, nicht erbracht, vorenthalten oder nicht weitergegeben, so trägt der Kunde die alleinige Verantwortung. Wir haften für das schuldhafte Versäumnis des Kunden nicht.

7.Haftung

Wir haften nicht für Schäden im Zusammenhang mit ihrer Leistung, die zurückgeführt werden können auf unsachgemäße Verwendung und Nutzung. Es besteht keine Haftung für eintretenden Schaden im Zusammenhang mit der Leistung aufgrund höherer Gewalt. Die Haftung ist begrenzt auf grob vorsätzliche und fahrlässige Pflichtverletzung unsererseits und unserer Erfüllungsgehilfen im weitesten Sinne. Die Beweislast des Verschuldens liegt beim Kunden. Die Haftung des Text-Service für Folgeschäden, reine Vermögensschäden, entgangenen Gewinn, Zinsverlust und von Schäden aus Ansprüchen Dritter ist ausgeschlossen. Text-Service haftet nicht für verloren gegangene, beschädigte und unvollständig erhaltene Postsendungen oder E-Mails. Auch für rechtzeitig abgesendete Postsendungen und E-Mails, die trotzdem nicht termingerecht ankommen, unabhängig vom Verursacher, wird keine Haftung übernommen. Daraus resultierende Folgeschäden werden nicht anerkannt.

8.Widerrufsrecht

Für beide Parteien ist die Auftragsstornierung innerhalb 24 Stunden möglich, soweit nicht anders vereinbart. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Bei später eingehenden Stornierungen werden bereits ausgeführte Arbeiten anteilig in Rechnung gestellt. Artikel-Basis ist berechtigt, den Auftrag aus wichtigen Gründen mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Als wichtiger Grund gilt die Verletzung des Vertrages durch den Kunden.

9.Schriftformerfordernis, „Salvatorische Klausel“

Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für einen Verzicht auf das Schriftformerfordernis. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte sich im Vertrag eine Lücke befinden, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmung oder Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung treten, die, soweit rechtlich möglich, dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben oder nach dem Sinn und Zweck dieses Vertrages gewollt haben würden, wenn sie den Punkt bedacht hätten.

10.Schlussbestimmungen“

Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als zwingend vereinbart. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand: 51379 Leverkusen

Leverkusen, 01.08.2014