Gastartikel

bloggastartikel Hochwertiger Content hat einen immer höheren Stellenwert eingenommen. Dieser Maßstab gilt auch für Links, die auf Ihre Webseite verweisen. Google selbst weist immer wieder darauf hin, dass ein gutes Ranking mit relevanten und nützlichen Informationen für den Besucher erreicht werden kann. Panda und Penguin Update haben es deutlich vor Augen geführt, die Suchmaschine hat aufgeräumt und möchte in den Suchergebnissen eine deutliche Qualitätssteigerung für den Nutzer erreichen.

Traffic und Links

Gastartikel in fremden und themennahen Blogs bringen Traffic und Links auf Ihre Webseite. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit zu zeigen, Sie sind der Experte auf Ihrem Gebiet. Wer könnte besser nützliches Wissen über Ihre Leistungen bereitstellen als Sie? Hochwertige Gastartikel sind also eine nützliche Linkbuilding Maßnahme und damit Teil Ihrer Suchmaschinenoptimierung. Interessante Gastartikel ziehen Besucher auf Ihre Webseite und gleichzeitig helfen Sie auch bei der Vermarktung des Blogs, auf dem Sie ihren Gastartikel veröffentlichen. Es entsteht eine klassische Win-Win-Situation, denn auch die Gastartikel-Seite profitiert von wertvollem und informativem Content.

Wie sieht ein guter Gastartikel aus?

Unique Content (einzigartiger Inhalt)! Jeder Gastartikel muss individuell geschrieben werden. Verzichten Sie auf Massenware, das schadet Ihrem Image und der Wertigkeit Ihrer Webseite. Finger weg von gespinnten Texten!

Themenrelevanz! Der Gastartikel selbst ist themenrelavant, bietet einen Mehrwert für den Leser und wird ausschließlich auf themennahen Blogs veröffentlicht. Bietet Ihr Gastartikel einen echten Mehrwert für den Leser, wird er auch gerne in sozialen Netzwerken geteilt und erreicht so eine noch höhere Leserzahl.

Klare Gliederung! Niemand liest gerne 500 Wörter ohne Punkt, Komma und Zwischenüberschriften. Ihr Gastartikel muss klar gegliedert werden. Zwischenüberschriften, Bilder und kurze Sätze gestalten einen Gastartikel leicht lesbar.

Der Link! Weisen Sie den Leser dezent auf Ihre Webseite hin. Der Link zu Ihrer Webseite gehört nicht in den ersten Satz des Gastartikels. Es reicht, wenn am Ende des Artikels auf Ihre Webseite verwiesen wird. Verzichten Sie auf harte Keywords und animieren Sie stattdessen den Besucher den Link anzuklicken.

Wo können Sie Gastartikel veröffentlichen?

Ideal für die Veröffentlichung Ihres Gastartikels sind themennahe Seiten. Das können Blogs, Webseiten oder auch Onlineshops sein. Wenn Sie bei mir einen Gastartikel in Auftrag geben, werde ich für Sie passende Partner suchen. Ich nehme Kontakt auf, schreibe Ihren Gastartikel und leite den Link zum veröffentlichten Artikel an Sie weiter.
Sie müssen also nichts weiter tun, als den Gastartikel bei mir in Auftrag zu geben.
Und so kann ein Gastartikel aussehen: Ein Beauty Wochenende mit Entspannungsmusik und das ist ein weiteres Beispiel für einen interessanten Gastartikel Frühlingshafte Entspannung mit Klangschalen.

Preise für Gastartikel

Der Preis für einen hochwertigen und gut recherchierten Gastartikel richtet sich nach dem Rechercheaufwand des Themas, der Wortanzahl und möglichen Extras wie die Bildersuche, falls Ihnen kein passendes Bild vorliegt. Die minimale Wortanzahl für einen Gastartikel beginnt ab 300 Wörtern.

Sie erhalten einen Gastartikel ab 25,00 € netto.